Zum Hauptinhalt springen

Oetwiler weisen Budget 2020 zurück

Wegen nicht nachvollziehbarer Mehrkosten in der Bildung schicken die Stimmberechtigten den Voranschlag bachab.

Die Gemeinde Oetwil aus der Vogelperspektive (im Hintergrund der Zürichsee).
Die Gemeinde Oetwil aus der Vogelperspektive (im Hintergrund der Zürichsee).
Archiv Sabine Rock

Der Oetwiler Gemeinderat muss erneut über den Voranschlag 2020. Konkret hat er am Montagabend den Auftrag erhalten, an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung im März die Mehrausgaben im Bereich Bildung von 1,5 Millionen Franken zu begründen und zu erklären. 181 Stimmberechtigte wurden gezählt im Mehrzweckgebäude Breiti. «Das ist fast ein Rekord», sagte Gemeindepräsident Jürg Hess (parteilos) zu Beginn. Es sei schön, dass die Oetwiler so zahlreich erschienen seien. Für den Gemeindepräsidenten wurde es allerdings eine ungemütliche Gemeindeversammlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.