Zum Hauptinhalt springen

Noch viele Schritte zu neuem Wohnraum für Senioren

Seit Jahren existiert die Idee für Alterswohnungen im Zumiker Dorfzentrum. Nun wird sie konkreter: Die Gemeinde will das Grundstück umzonen und möglichst bald kaufen. Die Nachfrage nach den Wohnungen ist allerdings ungewiss.

Die über 6000 Quadratmeter grosse Wiese hinter dem Zumiker Dorfzentrum soll von der Erholungszone in die Zone für Öffentliche Bauten umgelegt werden.
Die über 6000 Quadratmeter grosse Wiese hinter dem Zumiker Dorfzentrum soll von der Erholungszone in die Zone für Öffentliche Bauten umgelegt werden.
Archivbild Manuela Matt

Zumikon ist die Gemeinde mit dem höchsten Anteil an über 65-Jährigen im ganzen Kanton Zürich. Wie und wo die betagten Menschen wohnen sollen, ist im Dorf seit längerer Zeit ein vieldiskutiertes Thema. 2008 war das Projekt für ein Seniorenzentrum im Ortsteil Waltikon gescheitert. Der Gemeinderat beabsichtigte aus Kostengründen, das Land an einen privaten Investor zu verkaufen, der die Wohnungen realisieren würde. Die Bürger goutierten dies jedoch nicht und schickten das Vorhaben bachab. An anderer Stelle im Dorf, im Thesenacher, betreibt eine Genossenschaft 27 Alterswohnungen. Diese sind in die Jahre gekommen. Um bei einer Sanierung oder Erweiterung mehr Spielraum zu haben, hat die Gemeinde letztes Jahr das angrenzende Grundstück für 1,2 Mio. Franken der Swisscom abgekauft. Zwei Hürden

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.