Zum Hauptinhalt springen

No Billag zieht das Stimmvolk an die Urne

In der Region zeichnet sich am kommenden Sonntag eine hohe Stimmbeteiligung ab. Sowohl in städtischen, wie auch in ländlichen Gebieten sind die Zahlen nicht weit von der rekordhohen Durchsetzungsinitiative entfernt.

Viele briefliche Stimmabgaben: Am Sonntag darf man in der Zürichsee-Region von einer hohen Stimmbeteiligung ausgehen.
Viele briefliche Stimmabgaben: Am Sonntag darf man in der Zürichsee-Region von einer hohen Stimmbeteiligung ausgehen.
Symbolbild, Keystone

Über die No Billag Initiative wurde so viel berichtet, wie über kaum eine Abstimmung in den letzten Jahren. Dass das Thema in letzter Zeit so präsent gewesen ist, wirkt sich jetzt auch bei der Stimmbeteiligung aus. Mehrere Medien berichteten bereits, dass am Sonntag vor allem in urbanen Gebieten eine hohe Stimmbeteiligung zu erwarten ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.