Zum Hauptinhalt springen

Neuer Veloweg auf der Forch nimmt Gestalt an

Der Kanton will zwischen dem Herrliberger Weiler Rütihof und der Forch einen kombinierten Fuss- und Veloweg erstellen. Damit soll eine Lücke im kantonalen Radwegnetz geschlossen werden.

Ausserorts gibt es an der Hohrütistrasse noch keinen Veloweg oder auch nur ein Trottoir.
Ausserorts gibt es an der Hohrütistrasse noch keinen Veloweg oder auch nur ein Trottoir.
Archiv Manuela Matt

Fast schon idyllisch verläuft die Hohrütistrasse zwischen Waldrand und Feldern. Sie verbindet Herrliberg mit der Forch. Weniger idyllisch gestaltet es sich, wenn man per Velo oder gar per pedes diese Strecke zurücklegen will: Ein Trottoir hat nämlich nur ein kleiner Teil des 2,8 Kilometer langen Stücks zwischen der Forch-Autobahn und dem Weiler Rütihof – einen Veloweg sucht man gar vergeblich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.