Zum Hauptinhalt springen

Neue Bushaltestelle wird in Meilen zum Politikum

Im Zuge einer Strassensanierung soll der Meilemer Friedhof eine eigene Bushaltestelle erhalten. Doch das Vorgehen des Gemeinderats erntet scharfe Kritik.

Anna Six
Im Hintergrund der Friedhof, im Vordergrund vielbefahrene Strassen: Diesen Knotenpunkt will die Gemeinde Meilen umgestalten. Ungefähr am Standort der Fotografin sollen neue Bushaltestellen entstehen.
Im Hintergrund der Friedhof, im Vordergrund vielbefahrene Strassen: Diesen Knotenpunkt will die Gemeinde Meilen umgestalten. Ungefähr am Standort der Fotografin sollen neue Bushaltestellen entstehen.
Manuela Matt

Sie ist ein charakteristischer Strassenabschnitt in Meilen: die kreisrunde Kurve gleich oberhalb der Bahnunterführung am Ortseingang. Hier fährt vorbei, wer vom Dorfzentrum hinauf zum Hallenbad, zur Schule Allmend oder dem Alterszentrum Platten will. Und hier liegt ein Verkehrsknoten, den der Meilemer Gemeinderat jetzt für 1,7 Millionen Franken entwirren will. Die Strasse in der prägnanten Kurve soll saniert und das Dreieck zwischen Burg-, Bruech- und Rainstrasse umgestaltet werden. Vorgesehen ist auch eine neue Bushaltestelle «Friedhof».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen