Zum Hauptinhalt springen

Neue Behördenentlöhnung wird mit Vorbehalt angenommen

Die Gemeindeversammlung stimmt einem Änderungsantrag der RPK zu. Damit gilt die neue Entschädigungsverordnung für Behörden nur befristet.

In gut zwei Jahren wird die Gemeindeversammlung erneut über die Behördenentschädigung abstimmen müssen.
In gut zwei Jahren wird die Gemeindeversammlung erneut über die Behördenentschädigung abstimmen müssen.
Archiv ZSZ

Weil zurzeit die Operette «Der Bettelstudent» im Gemeindesaal Blatten in Hombrechtikon aufgeführt wird, ist der Saal mit komfortabler Theaterbestuhlung ausgestattet. In der Folge kam es dann auch zu einem kleineren Politschauspiel: Die 106 anwesenden Stimmbürger nahmen zwar alle vier Vorlagen an, im Fall des vierten Traktandums, der Totalrevision der Behörden-Entschädigungsverordnung, geschah dies aber mit einer Anpassung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.