Meilen

Auch in Feldmeilen wird die Seestrasse saniert

Ein halbes Jahr lang wurde die Seestrasse in Herrliberg saniert. Nun zieht die Baustelle seeaufwärts – nach Feldmeilen.

Nach monatelangem Warten in Herrliberg (im Bild) stehen die Autofahrer ab Ende Juli während den Stosszeiten neu in Feldmeilen im Baustellen-Stau.

Nach monatelangem Warten in Herrliberg (im Bild) stehen die Autofahrer ab Ende Juli während den Stosszeiten neu in Feldmeilen im Baustellen-Stau. Bild: Archiv Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Autofahrer aufgepasst: Bald schon wird auf der Seestrasse in Feldmeilen gebaut. Denn der Strassenabschnitt zwischen den Einmündungen der Rebbergstrasse und der Schwabachstrasse ist in einem schlechten Zustand. Aus dem Beschluss des Zürcher Regierungsrates geht hervor, dass die Fahrbahn Spurrinnen, Quer- und Längsrisse sowie Ausbrüche aufweist. Video-Aufnahmen aus der Kanalisation zeigen ausserdem, dass an mehreren Orten Entwässerungsleitungen und Schächte ersetzt werden müssen.

Deshalb wird der rund 800 Meter lange Strassenabschnitt ab dem 22. Juli saniert. Geplant ist, dass die Bauarbeiten im Herbst 2020 abgeschlossen sind. Neben der Instandsetzung der Fahrbahn sollen auch die Ampelanlagen durchgehend miteinander vernetzt und die Strassenbeleuchtung optimiert werden. «Es gibt neue Leuchten, die den heutigen Bedürfnissen entsprechen», sagt Thomas Maag, Mediensprecher der kantonalen Baudirektion. «Damit auch die Fussgängerstreifen optimal ausgeleuchtet sind, kann auch die Position der Kandelaber angepasst werden.» Die Gemeinde Meilen und die Energie und Wasser Meilen AG nutzen die ausserdem die Gelegenheit, um ihre Werkleitungen zu sanieren. «Diese Bauarbeiten, die bis zu vier Meter unter der Oberfläche stattfinden, erklären auch die lange Bauzeit», erklärt Maag.

50 bis 70 Meter lange Etappen

Ein solches Bauprojekt auf der Seestrasse ist ein logistischer Hosenlupf. Einerseits muss der Verkehr weiterhin fliessen können, andererseits müssen auch die Bauarbeiten innerhalb des Zeitplans abgeschlossen sein. Die Sanierungsarbeiten in Feldmeilen finden deshalb auf jeweils etwa 75 bis 100 Meter langen Abschnitten statt. «Die kurzen Etappen ermöglichen es das grosse Verkehrsaufkommen trotz Ampelanlage abzuwickeln», erklärt Maag. Man habe sich bewusst gegen eine Einbahn-Lösung mit Umfahrungsstrasse entschieden, wie sie derzeit in Küsnacht zum Einsatz kommt. «In Feldmeilen können wir den Verkehr nicht wie in Küsnacht über eine Kantonsstrasse umleiten».

Das kantonale Tiefbauamt teilt mit, dass die Erreichbarkeit der Liegenschaften im Baubereich mit nur wenigen Ausnahmen gewährleistet sei. Für die Fussgänger steht immer mindestens ein Trottoir zur Verfügung. Auch die Buslinie 921 vom Bahnhof Meilen nach Eichholz soll fahrplanmässig verkehren. Allenfalls kommt es während der Endphase zu Änderungen im öffentlichen Verkehr. Diese würden aber frühzeitig bekannt gegeben, schreibt das Tiefbauamt in seiner Mitteilung.

Weitere Bauprojekte sind geplant

Die Instandsetzungsarbeiten folgen nur wenige Tage nach dem Abschluss der Sanierung des 1,1 Kilometer langen Abschnitts zwischen der Steinradstrasse und der Forchstrasse in Herrliberg. Diese Arbeiten hatten sich aufgrund von Einsprachen im Frühjahr 2018 um mehrere Monate verzögert. «Den aktualisierten Zeitplan konnten wir aber einhalten», sagt Maag. «Die Arbeiten auf der Fahrbahn sind seit letztem Freitag abgeschlossen». Deshalb könne man jetzt planmässig mit den Arbeiten in Feldmeilen beginnen.

Wer nun ab Herbst 2020 auf freie Fahrt auf der Seestrasse hofft, wird aber leider enttäuscht. Gemss dem GIS-Browser des Kantons sind in Herrliberg und Erlenbach zwischen 2020 und 2022 drei weitere Sanierungsprojekte auf der Seestrasse geplant. In Küsnacht werden die Bauarbeiten auf der Höhe des Bahnhofs zwar noch in diesem Herbst abgeschlossen, allerdings folgt ab April 2021 gleich die nächste Instandsetzung in Küsnacht Goldbach. In Zollikon wird die Seestrasse in den Jahren 2021/22 saniert, ebenso in Männedorf (2021) sowie in Stäfa (2021/22). Bis dahin ist für Autofahrer also weiterhin etwas mehr Geduld angesagt.

Erstellt: 17.07.2019, 10:47 Uhr

Artikel zum Thema

Seestrassen-Baustellen sorgen für Aufregung

Herrliberg Am Donnerstagabend kam es an den beiden Baustellen auf der Seestrasse in Herrliberg zu chaotischen Szenen. Manch einem Autofahrer riss wegen des Rückstaus der Geduldsfaden. Mehr...

Und noch eine Baustelle auf der Seestrasse

Herrliberg / Feldmeilen Um die Verkehrssicherheit für Velofahrer zu erhöhen, wird die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Seestrasse/Forchstrasse in den kommenden Wochen umgebaut. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben