Zum Hauptinhalt springen

Neue Ausstellung zeigt 150 Jahre Meilemer Sportgeschichte

Die Turn- und Sportvereinigung Meilen feiert ihr 150-jähriges Bestehen. Wie sich der Verein entwickelt und verändert hat, zeigt die Ausstellung im Ortsmuseum Meilen. Präsident Werner Wunderli erzählt.

Im Ortsmuseum Meilen stellt die Turn- und Sportverinigung Meilen ihre Auszeichnungen und Pokale aus.
Im Ortsmuseum Meilen stellt die Turn- und Sportverinigung Meilen ihre Auszeichnungen und Pokale aus.
Sabine Rock

Werner Wunderli ist sowohl Präsident des Ortsmuseums Meilen, als auch des hiesigen Männerturnvereins. Eine ideale Kombination, um die neue Ausstellung «150 Jahre Turnen und Sport in Meilen» zu erläutern, die gestern Vernissage feierte. «Diese Blumenhörner kamen früher bei den Turnfesten in den Einsatz», erzählt Wunderli und zeigt auf ein gigantisches Trinkhorn an der Wand des kleinen Museums. Darin wurden früher zu sportlichen Feierlichkeiten Blumensträusse gesteckt. Wie diese abliefen, sieht man auf einem Bildschirm in der Ecke, der Ausschnitte aus einer Dokumentation des Schweizer Turnverbandes über die nationale Sportgeschichte zeigt. «Turnfeste waren grosse Feierlichkeiten», erklärt er und geht weiter zu den Vitrinen, die aufgeschlagene Bücher zeigen. Darin sind säuberlich handgeschriebene Berichte über die Wettkämpfe, Feste und Ausflüge der Meilemer Turnvereine. Vergilbte Schwarzweiss-Fotografien neben modernen Wettkampfbildern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.