Zum Hauptinhalt springen

Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend in Oetwil ein Motorradfahrer verletzt.

Um 18:40 Uhr fuhr ein 44-Jahre alter Motorradfahrer auf der Weidholzstrasse von Oetwil Richtung Stäfa. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kam auf der rechten Strassenseite in den Grünstreifen.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, stürzte er in der Folge und schlitterte mit seinem Motorrad zurück zur Strassenmitte, wo er und das Motorrad zum Stillstand kamen. Der Motorradfahrer zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gefahren werden. Die Unfallursache wird in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft standen die Feuerwehr Oetwil am See sowie zwei Rettungssanitäter und ein Notarzt von Regio144 im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch