Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Langsamverkehr klappt es nicht allzu schnell

Nach zähem Ringen hat sich die Gemeindeversammlung dafür ausgesprochen, einen wichtigen Entscheid zum Verkehr zu vertagen. Ob in der Dorfstrasse künftig Tempo 20 gilt, entscheidet sich an der Urne.

Der Gemeinderat möchte auf der Dorfstrasse die Fahrbahn verengen und eine Begegnungszone einführen.
Der Gemeinderat möchte auf der Dorfstrasse die Fahrbahn verengen und eine Begegnungszone einführen.
Visualisierung: PD/OSMB Architekten
Dies bedeutet, dass Autofahrer ihr Tempo auf 20 statt der jetzigen 50 Stundenkilometer drosseln müssten und Fussgänger Vortritt hätten.
Dies bedeutet, dass Autofahrer ihr Tempo auf 20 statt der jetzigen 50 Stundenkilometer drosseln müssten und Fussgänger Vortritt hätten.
Visualisierung: PD/OSMB Architekten
Beim Bahnhof ist eine Art Platz vorgesehen.
Beim Bahnhof ist eine Art Platz vorgesehen.
Visualisierung: PD/OSMB Architekten
1 / 5

Fast bereue er es, sagte Gemeindepräsident Christoph Hiller (FDP) am Montagabend, dass er der Gemeindeversammlung nicht einen neuen Dorfsaal beantrage. 568 Stimmberechtigte drängten nämlich in die reformierte Kirche – so viele wie schon lange nicht mehr. Es ging denn auch um ein Thema, das die Meilemer schon lange bewegt: Wie soll es weitergehen mit der stark befahrenen Dorfstrasse, die das Gleis entlang und am Bahnhof vorbei durch die Gemeinde verläuft?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.