Zum Hauptinhalt springen

Misstöne in der Kantorei sind nicht verklungen

Die reformierte Kirchenpflege hat der Kantorin Aurelia Weinmann-Pollak gekündigt. Ihr Abschiedskonzert findet am Sonntag statt. Die Dirigentin hat ihre Kündigung angefochten.

Anna Six / Regula Lienin
Die Dirigentin der Kantorei Meilen hat am Sonntag ihren letzten Auftritt – der Abschied ging mit Misstönen vonstatten.
Die Dirigentin der Kantorei Meilen hat am Sonntag ihren letzten Auftritt – der Abschied ging mit Misstönen vonstatten.
Google Street View

Im November gedenkt man der Ver­storbenen, und musikalisch passt dazu die Form des Re­quiems. Ein solches feierliches Werk, das «Requiem in D-Dur» von Jan Dismas Zelenka, führt der Motettenchor der Kantorei Meilen am Sonntag auf. Für die Mitglieder dürfte es ein emotionaler Anlass werden – nicht nur des ­In­halts wegen: Es handelt sich um das vorderhand letzte Konzert mit ihrer langjährigen Dirigentin Aurelia Weinmann-Pollak.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen