Zum Hauptinhalt springen

Minderjährige kommen einfacher an Alkohol und Tabak heran

Minderjährige Testkäufer konnten im Bezirk Meilen 2018 viel einfacher Bier, Spirituosen oder Tabakwaren erwerben als 2017. Das zeigt die neuste Analyse der Suchtpräventionsstelle Samowar.

Lust auf Bier: Ein junger Mann, hier fotografiert im Hauptbahnhof Zürich, zeigt einen Ausweis, um am Kiosk Bier zu kaufen. Nicht immer funktioniert die Ausweiskontrolle.
Lust auf Bier: Ein junger Mann, hier fotografiert im Hauptbahnhof Zürich, zeigt einen Ausweis, um am Kiosk Bier zu kaufen. Nicht immer funktioniert die Ausweiskontrolle.
Keystone

Jedes Jahr führt das Blaue Kreuz im Auftrag der Gemeinden mit ausgewählten Jugendlichen Testkäufe durch. Sie wollen abklären, wie viele Betriebe verbotenerweise Bier an unter 16-jährige Jugendliche verkaufen – und wie viele Schnäpse und andere Spirituosen an unter 18-Jährige. Gleichartige Testkäufe werden in Tabakverkaufsstellen durchgeführt. Getestet werden Restaurants und Bars, Kioske und Detailhändler, aber auch Tankstellenshops oder Chilbi-Stände. Die Auswertung für den Bezirk Meilen übernimmt jeweils die Suchtpräventionsstelle Samowar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.