Zum Hauptinhalt springen

Millionen für die Sanierung geschützter Häuser

Zwei gemeindeeigene Häuser an der Stäfner Goethestrasse müssen saniert werden. Da sie unter Denkmalschutz stehen, wird die Sanierung teuer.

Die Liegenschaft an der Goethestrasse 2 muss saniert werden. Das gleiche gilt für das Haus mit der Nummer 4, welches an der Rückseite dieses Gebäudes liegt.
Die Liegenschaft an der Goethestrasse 2 muss saniert werden. Das gleiche gilt für das Haus mit der Nummer 4, welches an der Rückseite dieses Gebäudes liegt.
Moritz Hager

Die Gemeinde Stäfa besitzt unweit des Dorfzentrums an der seeseitigen Goethestrasse zwei Liegenschaften. Diese sollen nun renoviert werden. Der Gemeinderat hat dafür Kredite bewilligt, wie er in einer Mitteilung schreibt. Für das Gebäude an der Goethestrasse 2 hat er 1,35 Millionen Franken gesprochen, für das Haus an der Nummer 4 890 000 Franken. Insgesamt kostet die Sanierung also 2,24 Millionen Franken. Da es sich um gebundene Ausgaben handelt, kann der Gemeinderat die Gelder freigeben, ohne das Volk zu fragen.Die Liegenschaften seien in einem schlechten Zustand, heisst es von Seite der Gemeinde. «Einige der elektrischen Leitungen sind sogar noch mit Baumwolle isoliert», sagt Hochbauvorsteher Andreas Utz (GLP). Auch die alte Ölheizung falle immer wieder aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.