Zum Hauptinhalt springen

Micro für Innovation belohnt

Das Küsnachter Unternehmen Micro wurde vom Magazin Fast Company im Jahr 2020 auf Platz fünf der innovativsten Unternehmen in der Kategorie «Europa» gewählt.

Elektroflitzer aller Art: Das Unternehmen Micro wird für seine Entwicklungen im Bereich der urbanen Mobilität ausgezeichnet.
Elektroflitzer aller Art: Das Unternehmen Micro wird für seine Entwicklungen im Bereich der urbanen Mobilität ausgezeichnet.
pd

Die Auszeichnung wurde vom Magazin Fast Company im Rahmen des Awards «World’s Most Innovative Companies» vergeben, wie Micro am Dienstag in einer Medienmitteilung schreibt. Zu den Gewinnern in den Vorjahren gehören demnach Unternehmen wie Apple, Novartis und Spotify.

Es sei eine grosse Ehre für Micro, als kleines Schweizer Familienunternehmen in dieser Liste neben «so vielen inspirierenden und innovativen Unternehmen» vertreten zu sein, lässt sich Wim Ouboter zitieren, der das Unternehmen 1999 gegründet hat.

Spezialisiert auf urbane Mobilität

Fast Company ist ein mehrfach ausgezeichnetes amerikanisches Wirtschaftsmagazin. Micro sei aufgrund zahlreicher Innovationen im Kontext der urbanen Mobilität in die Liste aufgenommen worden. Das Schweizer Unternehmen, das 1999 den Kickroller (Micro Scooter) entwickelte, hat sich seither weiter auf Neuheiten im Bereich der urbanen Mobilität fokussiert.

Grosse Bekanntheit erlangte Micro in jüngster Zeit mit der Entwicklung des elektrischen Stadtautos «Microlino». Dessen Markteinführung soll im Jahr 2021 erfolgen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch