Zum Hauptinhalt springen

Meilen rechnet einmal mehr mit roten Zahlen

Die Gemeinde Meilen hat den Voranschlag 2020 veröffentlicht. Zum wiederholten Mal budgetiert sie ein Minus. Der Steuerfuss soll dennoch unverändert bleiben.

Die Gemeinde Meilen budgetiert für das Jahr 2020 erneut mit einem Aufwandüberschuss.
Die Gemeinde Meilen budgetiert für das Jahr 2020 erneut mit einem Aufwandüberschuss.
Doris Fanconi

Für das Jahr 2020 sind in der Erfolgsrechnung der Gemeinde Meilen ein Gesamtaufwand von 137 Millionen Franken und ein Ertrag von 134 Millionen Franken budgetiert. Dies ergibt ein Minus rund 3 Millionen Franken. Die Zahlen basieren auf einem unveränderten Steuerfuss von 84 Prozent, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.