Meilen

Meilen bekommt neues Einkaufszentrum

Auf der Industriebrache der Firma Schneider an der Grenze zu Obermeilen soll bald gebaut werden. Ein Grossverteiler will in der Beugen ein Einkaufszentrum errichten.

Auf dem Beugen-Areal in Meilen tut sich etwas: Auf der Industriebrache der Firma Schneider soll ein Ladenkomplex entstehen.

Auf dem Beugen-Areal in Meilen tut sich etwas: Auf der Industriebrache der Firma Schneider soll ein Ladenkomplex entstehen. Bild: Screenshot Google Street View

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was seit Jahren geplant wurde, ist nun endlich spruchreif: Meilen bekommt ein neues Einkaufszentrum. Dieses soll per Ende 2019 auf dem Beugenareal am Zentrumsrand entstehen. «Die Baubewilligung ist erteilt, aber noch nicht rechtskräftig, da die Rekursfrist noch nicht abgelaufen ist», sagt Hochbauvorstand Heini Bossert (FDP). Die Industriebrache, die im Besitz der Schneider Umweltservice AG ist, wird von der Genossenschaft Migros Zürich bebaut. Der orange Riese will dort Supermarkt, Denner, SportXX, Do it und Activ Fitness unter einem Dach vereinen, wie aus einem Artikel im Meilener Anzeiger hervor geht.

Gemäss der Bau- und Zonenordnung liegt das Areal in der Gewerbezone. Anders als ursprünglich geplant, sind in der Überbauung denn auch aktuell keine Wohnungen vorgesehen. Das könnte sich aber noch ändern. «Der durch die Gemeindeversammlung im Dezember verabschiedete kommunale Richtplan erlaubt einen Wohnanteil von 20 Prozent», sagt Bossert. «Sobald dies in der laufenden Revision des Zonenplans umgesetzt ist, kann eine Projektänderung mit einem entsprechendem Wohnanteil bewilligt werden.»

Bedenken wegen Verkehr

Beginnen sollen die Bauarbeiten voraussichtlich im nächsten Jahr, heisst es von Seiten der Migros-Medienstelle. Keine 700 Meter vom Beugenareal entfernt befindet sich die Migros im Dorfzentrum. Diese werde vom neuen Einkaufszentrum nicht tangiert. «Die bestehende Filiale wird weiter betrieben und durch den neuen Standort ergänzt», sagt Francesco Laratta, Mediensprecher der Genossenschaft Migros Zürich.

Beim lokalen Gewerbe sieht man der neuen Konkurrenzsituation relativ gelassen entgegen. Marcel Bussmann, Präsident des Handwerks- und Gewerbevereins Meilen, hofft, dass auch die anderen Dienstleister im Dorf von der Anziehungskraft des Grossverteilers profitieren können. «Es wäre uns zwar lieber gewesen, wenn das Zentrum belebt worden wäre», sagt er.

Dass kleinere Geschäfte im Dorfkern durch den Ladenkomplex zunehmend unter Druck geraten könnten, befürchtet er nicht. Die geplanten Fachmärkte seien ergänzend zum bestehenden Angebot. «Ein Sportgeschäft etwa gibt es in Meilen ja sowieso schon seit Jahren nicht mehr.» (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 13.02.2018, 16:12 Uhr

Auf dem Gelände der Firma Schneider in der Beugen wird ein Dienstleistungszentrum mit Fachmärkten der Migros gebaut. (Bild: zvg)

Artikel zum Thema

Einkaufszentrum könnte zu Verkehrschaos führen

Meilen Ein neues Einkaufszentrum wird der Industriebrache auf dem Beugenareal neues Leben einhauchen. Zugleich zunehmen wird der Vekehr. Wie dieser geregelt werden soll, sorgt bereits vor dem Baubeginn für Bedenken. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!