Zum Hauptinhalt springen

Maturand plant eine Brücke für Uetikon

Der Kantonsschüler Nicolas Menet hat in seiner Maturaarbeit eine Brücke geplant, die das neue Uetiker Gymigelände am See mit dem Dorfzentrum verbinden soll.

Modell der Schrägseilbrücke: Die elegante Stahlkonstruktion mit zwei Pfeilern wäre knapp 100 Meter lang.
Modell der Schrägseilbrücke: Die elegante Stahlkonstruktion mit zwei Pfeilern wäre knapp 100 Meter lang.
pd

Das Provisorium auf der Uetiker Riedstwiese steht bereit – von aussen zumindest. Ab August, wenn die Kantonsschule Uetikon ihren Betrieb aufnimmt, wird es für vier Schulklassen – zwei im Langzeit- und zwei im Kurzzeitgymnasium – zum Ausbildungsort. Danach sollen mit jedem Jahrgang rund hundert weitere Schüler dazustossen. Bis der definitive Standort der Kantonsschule auf dem Seeareal in Uetikon bezogen werden kann, bleibt aber noch viel zu tun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.