Zum Hauptinhalt springen

Mann gerät unter Forchbahn und stirbt

Ein 84-jähriger Mann ist am Freitagmittag bei der Haltestelle Waldburg von der Forchbahn überrollt worden. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Ein tragischer Unfall hat sich am Freitagmittag in Zollikerberg ereignet. Ein Mann versuchte bei der Haltestelle Waldburg eine bereits fahrenden Komposition der Forchbahn zu erreichen – und wurde dabei tödlich verletzt.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, überquerte der 84-jährige Fussgänger kurz vor 13 Uhr bei der Haltestelle Waldburg die Forchstrasse und anschliessend das Gleis der Forchbahn. Er wollte den Zug, der sich bereits talwärts bewegte, noch erreichen.

Neben dem Zug angekommen, stolperte der Mann, stürzte und geriet unter die Komposition. Dabei zog er sich derart schwere Verletzungen zu, dass er trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen noch an der Unfallstelle verstarb.

Betroffener Bahn-Abschnitt drei Stunden lang gesperrt

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr und ein Ambulanzteam von Schutz & Rettung Zürich, ein Notarzt, Vertreter der VBZ Leitstelle und der Forchbahn sowie der zuständige Staatsanwalt im Einsatz.

Wegen des Unfalls war der betroffene Abschnitt der Forchbahn während rund drei Stunden gesperrt. Der Verkehr auf der Forchstrasse neben der Station Waldburg wurde bis ca. 14.30 Uhr einspurig geführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch