Männedorf

Männedorf wird zur Spielplatzhochburg

Beim Zentrum Leue entsteht ein kleiner Spielplatz. Doch das ist erst der Anfang: In Zukunft soll es in der Gemeinde fünf grosse Hauptspielplätze geben.

Der Spielplatz Brüschhalden wurde im vergangenen Sommer neu eröffnet – weitere Spielplätze sind geplant.

Der Spielplatz Brüschhalden wurde im vergangenen Sommer neu eröffnet – weitere Spielplätze sind geplant. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schatten und Sitzgelegenheiten gibt es – und trotzdem lädt der terrassenartig gestaltete Platz unterhalb des Gemeindesaals Männedorf noch nicht richtig zum Verweilen ein. Das könnte sich bald ändern. Im Oktober soll beim Zentrum Leue ein kleiner Spielplatz entstehen. Das entsprechende Baugesuch liegt noch bis heute auf der Gemeindeverwaltung auf.

Wie diesem zu entnehmen ist, sind rund um die Bäume ein «Balancierrundgang», ein Sandkasten, eine Hängematte und mehrere verschiebbare Sessel geplant. Rund 85'000 Franken aus dem Legat von Verena Engeler setzt die Gemeinde für den Bau des Spielplatzes ein. Erstellt wird er von der Männedörfler Firma Motorsänger, die sich auf den Bau von Spielplätzen aus Naturmaterialien spezialisiert hat. Sie hat bereits Dutzende Anlagen in der ganzen Schweiz entworfen, so auch der grosse Krakenspielplatz am Küsnachter Horn, die Spielanlage beim Alterszentrum Gehren in Erlenbach sowie zahlreiche weitere Spielplätze in der Region, aber auch in der Westschweiz und im Bündnerland.

Klein, aber fein

Ein Spielplatz auf dem Areal des Leue-Zentrums in Männedorf sei schon lange ein Thema, sagt Natalie Vescoli, Fachbereichsleiterin Jugend und Familie bei der Gemeinde auf Anfrage. Besonders seit das Eltern-Kind-Zentrum an die Mittelwiesstrasse gezogen sei. Aus verschiedenen Gründen kam es noch nicht zur Umsetzung – auch weil bei einem früheren Projekt die Parkplätze auf dem anschliessenden Grundstück hätten aufgehoben werden müssen. Dank dem Legat von Verena Engeler sei man nun auf das Projekt zurückgekommen. «Es soll etwas Kleines, Hübsches werden, das sich gut in die Umgebung integriert», sagt Vescoli.

Das Thema Spielplätze ist in Männedorf ohnehin ein heisses Eisen: In der Vergangenheit führten Rückbauten bei bestehenden Spielplätzen zu Kritik aus der Bevölkerung. Nun hat die Gemeinde das Anliegen in ihre Strategie für die kommenden Jahre aufgenommen und vor rund einem Jahr die Spielplatzstrategie verabschiedet.

Fünf Elemente

Im März wurde eine Projektgruppe mit der Planung und Umsetzung einer Strategie beauftragt. Der Gruppe gehört auch Natalie Vescoli an. Wie die Fachbereichsleiterin Jugend und Familie sagt, wurde inzwischen festgesetzt, dass man fünf Hauptspielplätze bauen will. «Vier davon sollen je eines der Elemente Luft, Feuer, Erde und Wasser thematisierten», sagt Vescoli. Laut der Fachbereichsleiterin soll dabei derjenige im Widenbad der «feurige» Spielplatz werden. Eine erste Erneuerung ist noch dieses Jahr geplant, eine zweite Aufwertungsphase 2021 im Rahmen des Masterplans Widenbad.

Ein weiterer Elementespielplatz ist mit einem Neubau am See zwischen Tennisplatz und Fischerhüsli angedacht. Nummer drei und vier sollen bis 2023 durch die Aufwertung der bestehenden Spielplätze an der Saurenbach- und der Ackerstrasse entstehen.

Auch für den fünften Spielplatz, der mit der Neugestaltung des Zentrums Mittelwies entstehen soll, hat Vescoli eine Idee: Als «fünftes» Element schwebt ihr das Thema Universum vor.

Erstellt: 18.07.2019, 10:28 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Doppelhelix lädt zum Spielen ein

Männedorf Direkt am See in Männedorf ist eine neue Holzskulptur aufgebaut worden. Ein identisches Objekt steht im norwegischen Oslo. Mehr...

Freiwillige bauen den Spielplatz Brüschhalde neu auf

Männedorf Der Spielplatz Brüschhalde in Männedorf wurde seit dem Umbau des angrenzenden Kinderheims vernachlässigt. Sechs Mütter nahmen die Sache selber in die Hand und bauten mit über 60 Freiwilligen ein neues Klettergerüst. Mehr...

Im «Masterplan» sind die Spielfelder neu angeordnet

Männedorf Die Männedörfler Sportanlage soll zu einer Freizeitanlage für alle Bevölkerungsgruppen werden. Priorität hat der Bau der neuen Fussballfelder. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles