Zum Hauptinhalt springen

Leckerbissen aus aller Welt am Stäfner Street-Food-Fest

Am Wochenende fand in Stäfa zum ersten Mal ein Streetfoodfestival statt. An den Ständen gab es bekannte und neue Köstlichkeiten aus der Region zu geniessen.

Stäfa hat sich mit dem Street-Food-Festival einem neuen Trend genähert, am Wochenende trafen sich am Stäfner Seeplatz mobile Köche. Dabei kamen weder Durst noch Hunger unter die Räder.

Klein, aber fein: Am ersten Street-Food-Fest am Seeplatz in Stäfa waren nur dreizehn Standbetreiber vertreten. Dafür hatten sie am Wochenende alle Hände voll zu tun. Mit ihrem Ange­bot aus aller Welt trafen sie den Geschmack der Besucher: Es reichte von argentinischen Empa­nadas und Würsten, französischen Crêpes über öster­reichische Knödel und Gourmet-Hotdogs bis hin zu thailän­dischem Curry.

Am argentinischen Stand gab es nicht nur Empanadas, sondern auch Würste mit Chimichurri-Sauce.
Am argentinischen Stand gab es nicht nur Empanadas, sondern auch Würste mit Chimichurri-Sauce.
David Baer
Am ersten Street-Food-Fest am Seeplatz in Stäfa waren nur dreizehn Standbetreiber vertreten.
Am ersten Street-Food-Fest am Seeplatz in Stäfa waren nur dreizehn Standbetreiber vertreten.
David Baer
Dafür hatten sie am Wochenende alle Hände voll zu tun. Mit ihrem Ange­bot aus aller Welt trafen sie den Geschmack der Besucher.
Dafür hatten sie am Wochenende alle Hände voll zu tun. Mit ihrem Ange­bot aus aller Welt trafen sie den Geschmack der Besucher.
David Baer
1 / 5

Auch für Unterhaltung hatten die Organisatoren um Sa­brina ­Boesch gesorgt. Am Samstagabend trat die Band ­Stolen ­Horse auf. Am Sonntag kamen die kleinen Besucher beim Kinderschminken auf ihre Rechnung.

(red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch