Zum Hauptinhalt springen

Kürzlich eingeweihte Spielskulptur ist bereits gesperrt

Im Sommer wurde in Männedorf die Holzskulptur «Climbeside» eingeweiht. Das markante Objekt ist bereits Opfer seines eigenen Erfolgs geworden und derzeit gesperrt.

Die Holzskulptur am See kann zurzeit nicht benutzt werden. Allerdings fiel nur die Signalisation einem Vandalenakt zum Opfer.
Die Holzskulptur am See kann zurzeit nicht benutzt werden. Allerdings fiel nur die Signalisation einem Vandalenakt zum Opfer.
PD/ Gerry Reinhardt

Das Schild vor der Doppelhelix am Seeuferweg verheisst nichts Gutes: «Infolge Unfallgefahr gesperrt» steht da geschrieben. Rot-weisses Absperrband signalisiert Distanz. Was hat sich hier ereignet? Gemeindeschreiber Jürg Rothenberger gibt Entwarnung. «Es ist kein Unfall passiert.» Beim Montieren im Juli habe man entschieden, bis auf Weiteres auf das Einsetzen einer Mittelstange zu verzichten - mit der Option, dies später nachzuholen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.