Zum Hauptinhalt springen

Kritisierter Polizeichef kündigt

Der langjährige Polizeichef von Uetikon nimmt seinen Hut. Dies, nachdem Uetiker Bürger die Zukunft der Gemeindepolizei in Frage gestellt hatten.

Noch ist die Gemeindepolizei im Erdgeschoss des Uetiker Gemeindehauses einquartiert.
Noch ist die Gemeindepolizei im Erdgeschoss des Uetiker Gemeindehauses einquartiert.
Patrick Gutenberg

Der langjährige Chef der Uetiker Gemeindepolizei, Feldweibel Daniel Capaul, hat seine Anstellung per Ende Oktober dieses Jahres gekündigt. Dies teilt der Gemeinderat in seinem Verhandlungsbericht mit. Die Kündigung erfolgt, nachdem die Gemeindepolizei in den vergangenen sechs Monaten unter heftigen Beschuss geraten war. Den Polizisten wurde ein arrogantes Auftreten vorgeworfen. Über 200 Personen unterzeichneten gar einen Vorstoss zur Abschaffung der Gemeindepolizei. Die Behörde wird einen Polizeiverbund mit den Nachbargemeinden, aber auch die Delegation der Aufgabe an die Kantonspolizei prüfen. Dies wurde an der letzten Gemeindeversammlung beschlossen.

Capaul wird ein grösseres Polizeikorps in Rüti übernehmen. Der Bündner hat die Gemeindepolizei seit ihrer Gründung 2008 aufgebaut und geprägt. Die Stelle werde zur Wiederbesetzung öffentlich ausgeschrieben, heisst es im Verhandlungsbericht weiter. Davon unabhängig würden alle Optionen über die zukünftige Zusammenarbeit mit anderen Polizeiorganisationen und Gemeinden geprüft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch