Hombrechtikon

Kritische Fragen zum Projektstand des Alterszentrums Breitlen

Im Juni fiel an der Urne der Entscheid für die Eigenständigkeit des Alterszentrums Breitlen. Seither sei die Öffentlichkeit kaum über die weiteren Schritte informiert worden, heisst es in einer Anfrage an den Gemeinderat.

Die Weichen für die Zukunft des Alterszentrums Breitlen sind mit der Eigenständigkeit gelegt.

Die Weichen für die Zukunft des Alterszentrums Breitlen sind mit der Eigenständigkeit gelegt. Bild: Archiv Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor einem halben Jahr fällten in Hombrechtikon die Stimm­­berechtigten an der Urne einen wegweisenden Entscheid zur ­Zukunft ihres Alterszentrums Breitlen: Sie sprachen sich deutlich für die Variante Eigenständigkeit aus. Damit folgten sie nicht dem Haupt­antrag des Gemeinderats, der die Privatisierung vor­gezogen hatte. Im November gab der Gemein­derat die Gründung der gemeinnützigen Alterszen­trum Breitlen AG bekannt. Als Prä­sident des Verwaltungsrats der Nachfolgeorganisation der Home’Care amtet Gemeinderat Daniel Wenger (FDP).

Eine Ernennung, die laut SP-Präsident Walter Bruderer Fragen aufwirft. Er kritisiert die Infor­mationspolitik des Gemeinderats und wollte in einer Anfrage an den Gemeinderat wissen, ob es Sinn mache, dass ein Präsident, der sich für die Privatisierung stark gemacht hat, nun die Eigenständigkeit vorantreibe.

Vom Gesetz verlangt

Der Gemeinderat betont in seiner an der Gemeindeversammlung von Mittwoch verlesenen Ant­wort, dass für ihn grundsätzlich beide Möglichkeiten infrage gekommen seien. Grund: Hombrechtikon sollte in Bezug auf die Weiterführung des Breitlen eine Lösung erhalten. Das Gemeindegesetz habe es verlangt, die von ihm bevorzugte Variante zu bezeichnen. Wenger sei bei der Erstellung beider Varianten federführend gewesen.

Bruderers Anfrage bezieht sich zu­dem auf die Gründung der gemeinnützigen AG. Er nennt Männedorf, wo das Alters- und Pflegeheim Allmendhof ebenfalls für die Zukunft gerüstet wird. Die Gründung der AG nehme in Hombrechtikon besonders viel Zeit in Anspruch, moniert er. Auch dies dementiert der Gemeinderat in seiner Antwort. Der Vergleich sei unrichtig. In Männedorf komme das Geschäft erst im kommenden Fe­b­ruar an die Urne. Auch handle es sich nicht um eine Umwand­lung einer kommunalen selbstständigen Anstalt in eine ge­mein­nützige Aktiengesellschaft. Diese hatte in Hombrechtikon eine Änderung in der Gemeindeordnung erfordert, die erst am 19. November rechtskräftig wurde. Bereits einen Tag später sei die Alters­zentrum Breitlen AG gegründet worden.

Ungleiche Bedingungen

Zwei weitere Fragen des SP-Präsidenten zielen auf die unterlegene Generalunternehmung der Privatisierung und auf die Zukunft der Spit­ex. Man habe mit den Projektleitenden der Swiss Prime Site (SPS) mehrere Gespräche geführt und übernehme deren Überlegungen in der weiteren Planung, heisst es in der Antwort. Die SPS und Tertianum hätten per se tie­fere Einkaufspreise erhalten als die kleine Unternehmung Breitlen AG. Diese unterstehe dem öffent­lichen Beschaffungsrecht und geniesse nicht dieselben Freiheiten bei der Vergabe der Arbeiten wie die SPS und Tertianum.

Bei der Spitex schliesslich würden derzeit drei Varianten geprüft, schreibt der Gemeinderat: der Verbleib bei der AZ Breitlen AG, der Anschluss an einen Spi­­­t­ex-Verbund und die Verselbstständigung. Es sei geplant, dass bis im ersten Quartal des neuen Jahres ein Vorschlag vorliege, den der Gemeinderat dann prüfe. Die Kritik der mangelnden Kommunikation schliesslich lässt der Gemein­derat nicht gelten. Er verweist auf die eigene Publikation «Ährenpost» und «Breitlen aktuell», das Informationsblatt des Alters­zentrums.

Erstellt: 14.12.2018, 08:50 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben