Zum Hauptinhalt springen

Kantischüler boten Politikern die Stirn

In der Küsnachter Kantonsschule bezogen vier Politiker Stellung zu zwei der aktuellen Abstimmungsvorlagen. Mit solchen Podien soll das politische Interesse von Jugendlichen gefördert werden.

Leandra Columberg, Marionna Schlatter, Hans-Jakob Boesch und Nina Fehr Düsel (von links) während der Diskussion.
Leandra Columberg, Marionna Schlatter, Hans-Jakob Boesch und Nina Fehr Düsel (von links) während der Diskussion.
Michael Trost

Die Stimmbeteiligung junger Leute in der Schweiz lässt zu wünschen übrig. Der Verein Discuss it will Jugendliche mithilfe von Politikpodien dazu motivieren, am politischen Geschehen teilzunehmen. Im Zeichen der bevorstehenden Abstimmungen lud der Verein am Donnerstagmorgen vier Politiker zum Streitgespräch über die Zersiedelungsinitiative und das Wassergesetz in die Kantonsschule Küsnacht ein. Rund hundert Schüler versammelten sich für die Debatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.