Zum Hauptinhalt springen

In Männedorf wird ein neues Quartier erschlossen

Oberhalb des Männedörfler Dorfzentrums, wo der evangelische Verein Boldern dereinst bauen will, beginnen erste Vorarbeiten für ein neues Wohnquartier.

Ruhig gelegen, mit Blick auf den See: Im Gebiet Boldern sollen künftig Wohnungen entstehen.
Ruhig gelegen, mit Blick auf den See: Im Gebiet Boldern sollen künftig Wohnungen entstehen.
Archivfoto: Manuela Matt

In kleinen Schritten geht ein Projekt voran, dass jahrelang zu reden gegeben hat. Der Männedörfler Gemeinderat hat vergangene Woche einen Kredit für die Erschliessung des Gebiets Boldern oberhalb des Dorf beschlossen. Es befindet sich in der Bauzone und gehört zu einem grossen Teil dem evangelischen Verein Boldern, der das gleichnamige Hotel und Tagungszentrum führt. Die Verantwortlichen hatten schon vor über zehn Jahren damit geliebäugelt, einen Teil des Lands an Toplage zu verkaufen, damit dort Wohnungen entstehen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.