Zum Hauptinhalt springen

Ihr Glück ist rund

Er möchte die helvetische Esskultur revolutionieren: Jürgen Leonhardsberger stellt in seiner umgebauten Garage Knödel her. Der Nachfrage kann er sich kaum erwehren.

Maria Zachariadis
Auf ihre neu angeschaffte mobile Knödelküche sind Jürgen und Olivia Leonhardsberger besonders stolz.
Auf ihre neu angeschaffte mobile Knödelküche sind Jürgen und Olivia Leonhardsberger besonders stolz.
Manuela Matt
Anschliessend wird die Kugel von Hand gerollt.
Anschliessend wird die Kugel von Hand gerollt.
Manuela Matt
Auf dem Tablett landen säuberlich aufgereiht die fertig geformten Knödel,...
Auf dem Tablett landen säuberlich aufgereiht die fertig geformten Knödel,...
Manuela Matt
1 / 5

Es gibt Menschen, die haben ihre Karriere als Tellerwäscher begonnen. Andere haben ihr Unternehmen in einer Garage gestartet. Jürgen Leonhardsberger gehört zur zweiten Kategorie, genauso wie einst der Apple-Pionier Steve Jobs. Wie sein amerikanisches Pendant surft der Meilemer mit österreichischen Wurzeln auf einer Erfolgswelle, seit er vor nur anderthalb Jahren «die erste und einzige Knödelmanufaktur in der Schweiz» gegründet hat. Mit dem Startkapital von 20 Franken kaufte der Mittvierziger im Grossverteiler alle Zutaten, die er für seine erste Knödelbestellung benötigte.«Mein Freund, der zu diesem Zeitpunkt das Bistro des Tennisclubs Meilen führte, kannte meine Knödel und wollte sie unbedingt», erzählt der Unternehmer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen