Zum Hauptinhalt springen

Hugo Bock und die Nacht des Chaos

Das Laientheater Limberg lädt ab Freitag zu seinem neuen Stück «Tatort Villa Bock» ein. Die Verwechslungskomödie unter der Regie von Deborah Loosli bietet beste Unterhaltung.

Im neuen Stück des Laientheaters Limberg geht es in der Villa Bock drunter und drüber.
Im neuen Stück des Laientheaters Limberg geht es in der Villa Bock drunter und drüber.
Moritz Hager

Beim Besuch der Hauptprobe deutet zu Beginn des vom Dornacher Daniel Kaiser geschriebenen Mundartstücks in der Villa Bock alles auf einen geruhsamen Abend hin. Hugo Bock, ein berühmter Kriminalbuchautor, ist in seiner Arbeit vertieft, seine Frau Janette, eine mehr oder weniger begnadete Opernsängerin, übt die Tonleiter auf und ab. Martin Koch und Stefania Schneider nehmen diese Rollen mit Bravour ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.