Zum Hauptinhalt springen

Homeoffice, Homeschooling und Kochen – geht das gleichzeitig?

Seit Montag sind die Schulen zu, viele Betriebe haben auf Homeoffice umgestellt, eine schulische Betreuung ist noch nicht auf die Beine gestellt. Ein Erfahrungsbericht von Tag eins.

Kochen, Kinderbetreeung und Arbeiten: In Zeiten des Coronavirus werden bei vielen Leuten die Multi-Tasking-Fähigkeiten auf die Probe gestellt.
Kochen, Kinderbetreeung und Arbeiten: In Zeiten des Coronavirus werden bei vielen Leuten die Multi-Tasking-Fähigkeiten auf die Probe gestellt.
Symbolbild, Keystone

Am Sonntagabend hat sie mich urplötzlich überfallen. Die Panik. Dabei war es ein schönes Wochenende gewesen. Begonnen hatte es mit einer geradezu euphorischen Stimmung: «Mama, vier Wochen keine Schule!», freute sich unser Zweitklässler. «Und danach sind gleich zwei Wochen Ferien.» Wer würde sich als Schüler nicht darüber freuen? Der Gedanke an Homeoffice vermochte mich auch nicht zu schrecken. Hat die Situation im stillen Kämmerlein als Abwechslung zum Grossraumbüro durchaus ihren Reiz für mich. Zudem das schöne Wetter – noch dürfen sich die Kinder im Quartier ja zum Spielen treffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.