Zum Hauptinhalt springen

Holzkorporation und Pro Natura einigen sich auf Neubau

Auf der Lichtung Feufbüel soll ein neues Forsthaus entstehen. Der neue Entwurf ist gut 35 Prozent kleiner als der ursprüngliche.

So soll das neue Forsthaus aussehen.
So soll das neue Forsthaus aussehen.
Visualisierung pd

2015 hatte Pro Natura Zürich noch Einspruch gegen einen geplanten Neubau des Forsthauses in der Feufbüel eingelegt. Nun konnte sich die Naturschutzorganisation mit der Holzkorporation Zollikon auf einen Entwurf einigen, wie sie in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben.

Der Neubau soll nur wenige Meter östlich des alten Standorts entstehen. «Erst wenn der Neubau steht, werden die alten Gebäude abgerissen», sagt Revierförster Arthur Bodmer. «So wird unsere Arbeit nicht eingeschränkt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.