Zürich

Defekter Stromkreislauf legt Bahnverkehr lahm

Wegen eines defekten Stromkreislaufs zwischen Zürich HB und Stadelhofen kam es am Montagmorgen am rechten Zürichseeufer zu Verspätungen. Eine S6 musste gewendet werden.

Eine technische Störung an der Bahnanlage zwischen Stadelhofen und Hauptbahnhof legt am Montagmorgen den Bahnverkehr am rechten Zürichseeufer lahm.

Eine technische Störung an der Bahnanlage zwischen Stadelhofen und Hauptbahnhof legt am Montagmorgen den Bahnverkehr am rechten Zürichseeufer lahm. Bild: (Symbolbild)/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bahnlinie zwischen Zürich und Meilen war etwa ab 8.30 Uhr nur noch beschränkt befahrbar. Grund für die Ausfälle war gemäss SBB eine «technische Störung an der Bahnanlage». Präziser habe es sich um einen Defekt in einem Stromkreislauf gehandelt, teilt das Bahnunternehmen auf Anfrage mit. Dieser Defekt war auf der Strecke zwischen Stadelhofen und Hauptbahnhof aufgetreten.

Es kam in der Folge zu Verspätungen und Zugsausfällen. Unter anderem musste eine Komposition der S6 gewendet werden. Um etwa 9.45 Uhr wurde das Problem behoben und der Zugverkehr normalisierte sich gemäss SBB rasch.

(mst)

Erstellt: 13.11.2017, 09:50 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben