Zum Hauptinhalt springen

Geschlossene Restaurants: Was passiert mit den gekauften Lebensmitteln?

Lebensmittel in Kühlschränken und Vorratslagern – und dann der Lockdown: Wie gehen die Gastrobetriebe am Zürichsee mit der Situation um?

Seit dem Lockdown können die Gastrobetriebe ihre gekauften Lebensmittel nicht mehr verwerten.
Seit dem Lockdown können die Gastrobetriebe ihre gekauften Lebensmittel nicht mehr verwerten.
Symbolbild, Keystone

Die Auswahl klingt verführerisch: Sinfonie vom grillierten Pulpo, mit Sesam panierte Pouletstreifen oder Vanille-Panna-Cotta. Doch damit ist seit Montagabend Schluss. Auf bundesrätliche Weisung hin kann man sich diese Speisen so bald nicht mehr im Restaurant seiner Wahl servieren lassen. Gilt die drastische Massnahme doch dem Zweck, Menschenansammlungen zu verhindern – und damit die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.