Zum Hauptinhalt springen

Gemischte Reaktionen auf die Technoparty in der Badi

Trotz Regenschauern feierten die Raver am Samstag an der Technoparty «Barfuss am See». Der Anlass im Männedörfler Strandbad wurde aber nicht von allen goutiert: Neben der Geräuschkulisse sorgten Scherben im Rasen für Ärger.

600 bis 700 Gäste feierten am Samstag in der Männedörfler Sonnenfeld-Badi eine Techno-Party.
600 bis 700 Gäste feierten am Samstag in der Männedörfler Sonnenfeld-Badi eine Techno-Party.
Screenshot Facebook

Die Rebberge im Rücken, den See zu Füssen: So feierten 600 bis 700 vorwiegend junge Leute am Samstag bei «Barfuss am See». Der Anlass des Musiklabels Naturklang Bookings GmbH fand trotz des einen oder anderen Regentropfens im Männedörfler Strandbad Sonnenfeld statt. Gar nicht zur Freude eines Lesers, der sich als Stammgast bezeichnet. «Die Aufräumungsarbeiten dauerten noch bis Mittag, ein geordneter Badebetrieb ab der Öffnungszeit 9 Uhr war eine Illusion», beschreibt er die Situation am darauffolgenden Sonntag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.