Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam bekämpfen sie Aids in Tansania

Schon seit fast 20 Jahren besuchen und unterstützen Mitglieder der Katholischen Kirchgemeinde Küsnacht-Erlenbach ein Krankenhaus in Tansania. Nun weilen drei Ordensschwestern aus Uwemba am Zürichsee.

Schwester Ruth, Claudia Antonini, Pfarrer Karl Wolf, Schwester Gloria und Schwester Agape (von links) vor der Ausstellung zum Projekt Dream.
Schwester Ruth, Claudia Antonini, Pfarrer Karl Wolf, Schwester Gloria und Schwester Agape (von links) vor der Ausstellung zum Projekt Dream.
Michael Trost
Das Krankenhaus in Uwemba.
Das Krankenhaus in Uwemba.
pd
Warten auf den Termin beim Arzt.
Warten auf den Termin beim Arzt.
pd
1 / 8

«Es heisst, die Schweiz ist das Paradies Europas», sagt Schwester Ruth. Die Priorin ist eine von drei tansanischen Ordensschwestern, die am Montagmorgen in Zürich gelandet sind. Schwester Gloria, Schwester Agape und eben Schwester Ruth sind auf Einladung der Katholischen Kirchgemeinde St. Georg Küsnacht-Erlenbach und der Laiengemeinschaft Sant’Egidio in der Schweiz. Nun treffen sie die Journalistin zum Gespräch in der Pfarrei St. Georg: Im Hintergrund ist eine Ausstellung über das Zusammenwirken zwischen dem Zürichsee und Ostafrika aufgebaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.