Zum Hauptinhalt springen

Gemeindeordnung wird deutlich angenommen

Die neue Gemeindeordnung stand zwar vor der Abstimmung in der Kritik, an der Urne wurde sie am Sonntag nun aber mit einer Mehrheit von 61,5 Prozent angenommen. Zu diesem Resultat trug bei, dass die Bildung der Einheitsgemeinde unumstritten war.

Die Schule Küsnacht wird ab dem 1. Juli nicht mehr als eigenständige Gemeinde geführt. Für die Schüler ändert sich damit nichts.
Die Schule Küsnacht wird ab dem 1. Juli nicht mehr als eigenständige Gemeinde geführt. Für die Schüler ändert sich damit nichts.
Michael Trost

Küsnacht vollzieht als letzte Gemeinde im Bezirk die Fusion von Politischer und Schulgemeinde. Die Küsnachter Stimmberechtigten haben am Sonntag an der Urne die neue Gemeindeordnung deutlich angenommen. Mit 2183 Ja-Stimmen zu 1317 Nein-Stimmen bekannten sie sich damit auchklar zur Einheitsgemeinde. Die Stimmbeteiligung lag bei 41 Prozent. Vor acht Jahren haben die Küsnachter den Zusammenschluss von Politischer und Schulgemeinde noch abgelehnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.