Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde will nicht länger draufzahlen

Dass das Thema Parkieren die Hombrechtiker bewegt, zeigte ein Infoanlass mit anschliessender Diskussion. In einem bestimmten Gebiet wird sich die Einführung von Parkgebühren aber wohl verzögern.

Auch auf dem Kiesparkplatz vor dem Gemeindesaal müsste künftig nach der ersten Stunde gezahlt werden.
Auch auf dem Kiesparkplatz vor dem Gemeindesaal müsste künftig nach der ersten Stunde gezahlt werden.
Sabine Rock

«Parkieren auf öffentlichem Grund ist ein heisses Thema.» Mit diesen Worten begrüsste Michael Camenzind vom Planungsbüro Suter-von Känel-Wild gut 60 Interessierte an einem Infoanlass im Hombrechtiker Gemeindesaal. Wie richtig er mit dieser Einschätzung lag, zeigte sich am Mittwochabend bei der Schlussrunde, als zahlreiche Anregungen und Fragen auf den Planer und den Gemeinderat einprasselten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.