Zum Hauptinhalt springen

Gärtnereien warnen vor Neophyten-Panik

Viele Gartengeschäfte am Zürichsee haben Neophyten aus dem Angebot genommen. Trotzdem wollen Gärtner verunsicherte Kunden beruhigen.

Gärtner Markus Raschle empfiehlt einheimische Pflanzen wie die Kornelkirsche statt einer Kirschlorbeere (Vordergrund).
Gärtner Markus Raschle empfiehlt einheimische Pflanzen wie die Kornelkirsche statt einer Kirschlorbeere (Vordergrund).
Patrick Gutenberg

Die Diskussion um Neophyten mit invasivem Potential und deren Bedrohungspotential für die heimische Pflanzenwelt hat Früchte getragen: Wer sich diesen Frühling in den Gärtnereien um den Zürichsee umschaut, wird lange die violetten Rispen des Schmetterlingsstrauch oder die glöckchenförmigen Blüten der Geissraute suchen müssen.Immer mehr Geschäfte haben solche Pflanzen aus ihren Regalen verbannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.