Zum Hauptinhalt springen

Fluglärmforum Süd will Flugplatz-Ausbau verhindern

Der Flugplatz Dübendorf soll für Businessjets und die Sportfliegerei genutzt werden. So sieht es der Bund vor. Das müsse verhindert werden, ruft das Fluglärmforum Süd zu Widerstand in der Bevölkerung auf.

Szenen, wie man sie in Dübendorf bisher nur während des WEF in Davos kennt: Der Flugplatz wird zum Parkplatz für Businessjets.
Szenen, wie man sie in Dübendorf bisher nur während des WEF in Davos kennt: Der Flugplatz wird zum Parkplatz für Businessjets.
Reto Oeschger

Die einen nerven mit Fluglärm, die anderen mit Eingaben gegen die Dauerbeschallung von oben. Im seit 15 Jahren dauernden Streit um die Südanflüge ist die nächste Runde eingeläutet. Diesmal geht es um den Flugplatz Dübendorf. Gemäss Planung des Bundesamts für Zivilluftfahrt (Bazl) soll der von der Schweizer Armee nicht mehr benötigte Platz dem Flugverkehr von Kleinjets und der Sportfliegerei überlassen werden. Dazu hat das Bazl vor ein paar Tagen ein Mitwirkungsverfahren für die Bevölkerung eröffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.