Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr rettet Kind von Baum

Ein Kind steckte am Donnerstag in einem Baum in der Küsnachter Hornanlage fest. Es konnte von der Feuerwehr unverletzt geborgen werden.

Mit einem Grossaufgebot wurde das Mädchen aus seiner misslichen Lage befreit.
Mit einem Grossaufgebot wurde das Mädchen aus seiner misslichen Lage befreit.
zvg, Leserreporter

Helle Aufregung herrschte am Donnerstagnachmittag im Küsnachter Horn: Ein Mädchen hatte sich in einem Baum eingeklemmt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. «Die Astgabelung in der das Kind feststeckte, war etwa auf meiner Augenhöhe», erklärt Hanspeter Nigg von der Feuerwehr Küsnacht. Das Mädchen war einen Baum hochgeklettert, runtergerutscht und in einer misslichen Lage steckengeblieben.

Das Mädchen ist wohlauf

Zwei Feuerwehrleute konnten die Äste soweit auseinanderdrücken, dass das Kind schnell befreit werden konnte. Es blieb unverletzt. Nach einer ärztlichen Überprüfung habe das Mädchen sogleich wieder gespielt, sagt Nigg. Ein solcher Einsatz sei speziell. Sonst befreie die Feuerwehr eher Kinder, die sich eingeschlossen hätten.

Passiert ist der Unfall im Teil des Parks, der direkt vor dem Wohnheim der Institution Barbara Keller liegt. Neben der Feuerwehr Küsnacht waren auch die Polizei, die Sanität und der Notarzt vor Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch