Zum Hauptinhalt springen

Falschparker sorgen für höhere Busseneinnahmen

An heissen Tagen werden an der Seestrasse Autos oft auf dem Trottoir abgestellt. Vor allem in Stäfa und Meilen büsst die Polizei Falschparker.

Am frühen Nachmittag bei der Stäfner Risi: Badegäste haben ihre Autos auf dem Trottoir abgestellt.
Am frühen Nachmittag bei der Stäfner Risi: Badegäste haben ihre Autos auf dem Trottoir abgestellt.
Frank Speidel

Die Sonne brennt, der See ruft. Wenn die Temperaturen steigen, herrscht auf der Seestrasse Hochbetrieb. In Scharen strömen die Badegäste an den Zürichsee. Viele kommen mit dem Auto. Wo es nur wenige Parkplätze gibt, stellen manche ihr Fahrzeug auf dem Trottoir und dem Radstreifen ab. An heissen Tagen stehen dutzende Autos im Parkverbot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.