Zum Hauptinhalt springen

Fähre möchte vom Stau profitieren

In Herrliberg und Küsnacht ist der Verkehr in Richtung Zürich wegen Baustellen beeinträchtigt. Neue Plakate preisen die Zürichsee-Fähre als ideale Alternative an.

Mit diesem und anderen Plakaten wirbt die Zürichsee-Fähre für angenehme zehn Minuten auf ihren Fähren.
Mit diesem und anderen Plakaten wirbt die Zürichsee-Fähre für angenehme zehn Minuten auf ihren Fähren.
Sabine Rock

Im Küsnachter Morgenverkehr herrscht derzeit dicke Luft. Weil die Seestrasse in Fahrtrichtung Zürich wegen Bauarbeiten gesperrt ist, kommt es auf den Umfahrungen zu Stau und Verzögerungen für die Autofahrer. Auch in Herrliberg ist der Verkehr auf der Seestrasse wegen einer Baustelle beeinträchtigt.

Da kommt die neue Werbekampagne der Zürichsee-Fähre Meilen-Horgen AG durchaus passend daher: Mit Sprüchen wie «Lieber zehn Minuten frohgestimmt über den See als verstimmt durch den Stau» wirbt sie auf Plakaten an verschiedenen Standorten für ihre Fähren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.