Zum Hauptinhalt springen

EU-Waffenrichtlinie: Die Emotionen kochen hoch

Je zwei SVP- und zwei Mitte-Links-Vertreter duellierten sich in Meilen zur Abstimmung über die EU-Waffenrichtlinie. Die Frage nach dem Verbleib im Schengenraum und den Konsequenzen für die Schweizer Schützen bewegten besonders.

Hitzige Diskussion am Podium über EU-Waffenrichtlinie (von links): Priska Seiler Graf, Beat Flach, Moderator Marco Huber, Werner Salzmann und Hans-Peter Amrein.
Hitzige Diskussion am Podium über EU-Waffenrichtlinie (von links): Priska Seiler Graf, Beat Flach, Moderator Marco Huber, Werner Salzmann und Hans-Peter Amrein.

Zum Abschied gab es doch noch Applaus für Priska Seiler Graf (SP) und Beat Flach (GLP). Die beiden Nationalräte hatten als Befürworter der EU-Waffenrichtlinie am Montagabend an einem von der SVP des Bezirks Meilen organisierten Podium zur Abstimmungsvorlage einen schweren Stand. Oder wie es Bezirksparteipräsident Christian Hurter zweideutig formulierte: «Sie haben sich in die Höhle beziehungsweise den Saal des Löwen gewagt» – der Anlass fand im Meilemer Gasthof Löwen statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.