Zum Hauptinhalt springen

Etzelstrasse in Hombrechtikon wird für 4,8 Millionen saniert

Die Etzelstrasse in Hombrechtikon befindet sich zwischen den Einmündungen Grossacherstrasse und Feldbachstrasse in einem schlechten Zustand. Sie wird deshalb für knapp 4,8 Millionen Franken saniert.

Die Etzelstrasse in Hombrechtikon soll auf der ganzen Länge zwischen den Einmündungen Grossacherstrasse und Feldbachstrasse saniert werden.
Die Etzelstrasse in Hombrechtikon soll auf der ganzen Länge zwischen den Einmündungen Grossacherstrasse und Feldbachstrasse saniert werden.
Google Streetview

Gleichzeitig wird mit dem Bau neuer Trottoirs und fünf neuen Fussgängerübergängen die Verkehrssicherheit vor allem für die Fussgänger erhöht, wie der Zürcher Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Der Regierungsrat hat die Ausgaben für das Strassenprojekt bewilligt. Der Gemeinde Hombrechtikon werde für den Ausbau der beiden Einmündungen 715'000 Franken in Rechnung gestellt, heisst es weiter. Geplant ist im Frühling 2019 mit den Bauarbeiten zu beginnen. Die Bauzeit beträgt rund 18 Monate.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch