Zum Hauptinhalt springen

Erlenbachs Rechnung schliesst mit Plus von 2,5 Millionen Franken

Das Budget sah eine schwarze Null vor. Die Rechnung 2018 von Erlenbach weist nun aber ein klares Plus auf. Grund dafür sind vor allem höhere Steuereinnahmen.

Wegen der Mehrjahresplanung des Neubaus des Alterszentrums Gehren sind die Nettoinvestitionen tiefer als budgetiert.
Wegen der Mehrjahresplanung des Neubaus des Alterszentrums Gehren sind die Nettoinvestitionen tiefer als budgetiert.
Archiv, Manuela Matt

2,51 Millionen Franken beträgt der Überschuss der Gemeinde Erlenbach für das Rechnungsjahr 2018. Damit fällt die Rechnung um 2,4 Millionen besser aus als budgetiert. Geplant hatten die Behörden mit einem minimalen Plus von 66400 Franken. Dem Gesamtaufwand von 71,1 Millionen Franken stehen Einnahmen von 73,6 Millionen gegenüber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.