Zum Hauptinhalt springen

Er zeigt Landschaften im Zeitraffer

10'000 Bilder für drei Minuten: Der Meilemer Andreas Köng ist leidenschaftlicher Timelapser. Das heisst, er stellt Zeitraffer-Videos von Landschaften her. In Meilen stellt er seine Werke vor.

König des Zeitraffers: Andreas Köng.
König des Zeitraffers: Andreas Köng.
André Springer

Mit geübten Handgriffen baut Andreas Köng sein Equipment auf. Dabei erklärt er das Vorgehen, wenn er Landschaftsbilder lebendig werden lässt. «Die Position der Kamera ist entscheidend», sagt er, für ein gutes Bild sei mehr als eine gute Kamera nötig. Der gelernte Elektrotechniker aus Meilen bringt in seiner Leidenschaft für Zeitraffer – Videos sowohl seine Begeisterung für die Berge, als auch für die Technik unter einen Hut. Mit dem Slider, der Schiene, auf der die Kamera hin- und herfahren kann, fängt er Berge in ihrer Grösse und Ebenen in ihrer ganzen Weite ein. Gleichzeitig nimmt die Kamera in gleichmässigen Abständen Bilder auf. Werden diese zusammengefügt, entsteht der Zeitraffer – Effekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.