Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Er verlässt Erlenbach um im Irak zu helfen

Erlenbach: Pfarrer Andreas Goerlich hat neun Monate in Kurdistan in einem Flüchtlingscamp gearbeitet und wird im Dezember für sieben Monate nach Mossul fahren.
Bei Kindern, die Jahre lang vom IS unterrichtet wurden, sitzt die Gehirnwäsche tief. Als Flüchtlingshelfer gehört auch das Spielen zu Goerlichs Aufgaben. Die Beschäftigung gibt den Flüchtlingen ein Stück Normalität zurück.
Ausgerüstet für den ersten Schultag: Mädchen in Mossul posieren mit ihren neuen Schultheks.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.