Zum Hauptinhalt springen

Er ist Kapitän, Kassier und Maschinist

Seit 33 Jahren arbeitet Georg Rutz bei der Zürichsee-Fähre. Angefangen als Kassier, hat er sich hochgearbeitet zum Kapitän. Er hat nicht nur den schönsten Arbeitsplatz der Welt, sondern auch seinen Traumjob.

Ursprünglich wollte Georg Rutz Kapitän auf den grossen Meeren werden – aber die Liebe kam dazwischen, und so fährt er heute auf dem Zürichsee.
Ursprünglich wollte Georg Rutz Kapitän auf den grossen Meeren werden – aber die Liebe kam dazwischen, und so fährt er heute auf dem Zürichsee.
André Springer

Über einen Signalton gibt er einem Mitarbeiter das Zeichen, dass es Zeit zur Abfahrt ist. «Ich muss sicherstellen, dass alle Seile abgehängt sind und wir fahren können», erklärt er. Georg Rutz sitzt in seiner Führerkabine, zuoberst auf der Fähre. Seit über 20?Jahren ist er Fährenkapitän. Noch länger arbeitet er bei der Zürichsee-Fähre. Seit bald 33 Jahren. Und auch heute noch liebt er seinen Job wie am ersten Tag. Sorgfältig, aber gekonnt steuert er die «Burg» aus dem Fährenhafen Horgen. Gerade mal etwa zwei Meter Abstand sind zwischen der Fähre und den beiden Pfosten an der Anlagestelle. Rutz macht alles mit Augenmass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.