Küsnacht

Entenfamilie aus Kläranlage gerettet

13 Enten haben sich vergangene Woche in die Kläranlage Küsnacht verirrt. Der Klärwerkmeister rettete die Familie und setzte sie im Zürichsee aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Entenfamilie hat am Donnerstag wohl die Abwasserreinigungsanlage Küsnacht-Erlenbach-Zumikon mit dem Zürichsee verwechselt. 12 Entenküken und ihre Mutter schwammen dort im Nachklärbecken, wie die Gemeinde Küsnacht auf Facebook schreibt.

Adelrich Uhr, der stellvertretende Klärwerkmeister der Gemeinde Küsnacht, fackelte nicht lange und befreite die Entlein aus ihrer misslichen Lage. Er fischte die Jungen aus der Brühe und setzte sie im Zürichsee aus. «Sie sind wohlauf! Sogar Mutter-Ente ist nachgeflogen», schreibt Uhr. Für eine Stellungnahme war der Retter persönlich nicht erreichbar - er weilt nach seinem Grosseinsatz in den wohlverdienten Ferien.

Dass sich Enten im Klärbecken verirren ist keine Seltenheit. Jährlich folgen 30 bis 40 Junge ihrer Entenmutter in die Kläranlage Küsnacht. (zsz.ch)

Erstellt: 08.08.2016, 14:11 Uhr

Facebook

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben