Zum Hauptinhalt springen

Einer, der nie stehen bleibt

Rund 3000 Werke hat der Künstler Hans Rudolf Weber in seinem Leben geschaffen. Und noch immer steht der 84-Jährige täglich in seinem Atelier.

Hans Rudolf Weber malt seit seiner Pension leidenschaftlich und lebt mittlerweile sogar quasi in einem Wohnmuseum.
Hans Rudolf Weber malt seit seiner Pension leidenschaftlich und lebt mittlerweile sogar quasi in einem Wohnmuseum.
Michael Trost
Der 84-jährige Erlenbacher ist Geschäftsanwalt und Vermögensberater – und eben Künstler.
Der 84-jährige Erlenbacher ist Geschäftsanwalt und Vermögensberater – und eben Künstler.
Michael Trost
Im Gang und im Wintergarten stehen und hängen schillernde Plexiglas- und knallige Neonskulpturen.
Im Gang und im Wintergarten stehen und hängen schillernde Plexiglas- und knallige Neonskulpturen.
Michael Trost
1 / 4

‹Chapf›. Die fünf stählernen Buchstaben stehen, zu einer Skulptur geworden, am Anfang der gleichnamigen Strasse in einem Wohnquartier hoch über Erlenbach. Schöpfer der Skulptur ist Hans Rudolf Weber. Nach ein paar Schritten öffnet sich der Blick auf ein Juwel zeitgenössischer Architektur, bestechend durch seine klare Formensprache. Zwei Maler sind gerade damit beschäftigt, eine Skulptur neben dem Eingang mit oranger Farbe anzustreichen. Hans Rudolf Weber tritt aus der Tür, bespricht sich kurz mit ihnen und führt dann ins Haus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.