Zum Hauptinhalt springen

Eine digitale Bühne bringt Musik in die Wohnzimmer

Die Spitzen-Violinistin Astrid Leutwyler will auch in Zeiten des Lockdown Musik zu den Menschen bringen. Am Sonntag startet sie eine Konzertreihe - im Internet.

Am Sonntag spielt Astrid Leutwyler (rechts) zusammen mit ihrer Schwester, der Sopranistin Sonja Leutwyler (mitte), und dem Pianisten Benjamin Engeli «Highlights der Klassik».
Am Sonntag spielt Astrid Leutwyler (rechts) zusammen mit ihrer Schwester, der Sopranistin Sonja Leutwyler (mitte), und dem Pianisten Benjamin Engeli «Highlights der Klassik».
PD

Normalerweise spielt Astrid Leutwyler auf den grossen Orchesterbühnen dieser Welt. Die Küsnachterin ist unter anderem als erste Geigerin im Orchestra Mozart in Bologna engagiert, spielt im Zürcher Kammerorchester und im Tonhalle Orchester Zürich.

Doch die Konzertsaison ist abgesagt, und die Corona-Epidemie hat auch Leutwyler zum umdisponieren gezwungen. «Ich habe momentan viel Zeit zum Spazieren und Nachdenken und kann dabei kreative Ideen ausdenken», erzählt sie am Telefon. Entstanden ist die Idee zur Plattform «Music Stage», einer digitalen Bühne, die Konzerte per Live-Stream in die Wohnzimmer bringt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.