Zum Hauptinhalt springen

Ein Weihnachtsfest zwischen den Kulturen

Die Zollikerin Liisa Helve erzählt, wie ihre finnisch costa-ricanische Familie Weihnachten feiert. Überraschend gering sind die Unterschiede zwischen den skandinavischen und mittel-amerikanischen Bräuchen.

Weihnachten auf finnisch: Liisa Helve-Sibaja in ihrer Küche mit einem Blech voll Lebkuchen – «pipareita».
Weihnachten auf finnisch: Liisa Helve-Sibaja in ihrer Küche mit einem Blech voll Lebkuchen – «pipareita».
Michael Trost

«Die Sauna wird mir an Weihnachten schon fehlen», sagt Liisa Helve-Sibaja, die Weihnachten dieses Jahr nicht in Finnland oder Costa Rica sondern in Zollikon verbringt. Die Finnin lebt seit Ende der 90er-Jahre mit ihrem costa-ricanischen Mann und ihrer Tochter am Zürichsee. Der Saunabesuch gehört für sie, wie für die restlichen fünf Millionen Finnen, unbestritten zu einem gelungenen Heiligabend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.